Fotografie mit Liebe Fotografie im Kreis Ludwigsburg » Blog

Masthead header

365 – Hochzeitsworkshop bei Slava Ebinger

 

 

Wir rasen nach Stuttgart, es ist 11.30 Uhr und ich komme 1.30 Stunden zu spät. Ich bin panisch, was für eine Katastrophe….aber ich habe noch geschlafen und einfach nur schlecht geträumt…

 

7.00 Uhr aufstehen

7.10 Uhr aaaufstehen

7.20 Uhr aaaaaaufstehen

7.30 Uhr Kaffee ans Bett, ok ich steh auf

 

Heute startet der Workshop, ich bin aufgeregt. Das ist mein erster Workshop und ich weiß nicht wirklich was mich erwartet. Werden die Kollegen nett sein? Werde ich etwas für mich mitnehmen können? Wie um alles in der Welt werden wir von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr beschäftigt sein? 1000 Dinge habe ich im Kopf während ich mich fertig mache…

 

Ich habe das Glück den besten Mann der Welt geheiratet zu haben und so werde ich luxuslike gefahren. Und was macht Frau wenn sie nicht selbst fahren muß? Richtig, sie schminkt sich im Auto (spart Zeit und ist eine echte Herausforderung).

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf unserem Navi steht 09.41 Uhr Ankunft…das heißt wir sind ca. 20 Minuten früher da. Während ich mich schminke frage ich mich im Kopf was denn wohl peinlicher ist…zu spät zu kommen oder als Erste da zu sein. Ich entscheide mich dafür das mir beides nicht gefällt. Dann konzentriere ich mich wieder auf die Wimperntusche. Wenn ich nämlich komplett vermalt dort ankomme dann wäre zu früh oder zu spät kommen noch das kleinere Übel.

 

Ich schaue mir unseren Glücksbringer im Auto an. Bis jetzt hatten wir noch keinen Unfall, heißt also er wirkt. Es gab ihn in einem Spielzeugladen zu kaufen. Gemacht in Afrika, das Geld für diesen Glücksbringer wurde auch nach Afrika gespendet.

 

 

 

So langsam kommen wir in Stuttgart an…hier stehen wir vor dem Bounge in Stuttgart (unserem Treffpunkt). Kann man leider nicht erkennen da meine Scheibe so beschlagen ist 🙂

 

 

Mark parkt und fragt mich ob er mich noch rein begleiten soll….das hat er gerade nicht wirklich gefragt?!? Doch hat er! Ich schaue ihn an und mir fällt ein wie die letzten Tage so gelaufen sind „Objektive in die Tasche rein, und wieder raus und wieder rein, aber Slava hat doch in seiner Email geschrieben nicht so viele weil wir werden viel unterwegs sein, also wieder raus. Ist meine Jacke dick genug? Nachher friere ich…oder ist sie zu dick? Stell Dir vor die Sonne scheint am Ende und mir wird zu heiß…meine Schuhe sind rutschig, was wenn Eis liegt und ich rutsche aus (omg) brauch ich Handschuhe? Aber nachher kann ich damit die Kamera nicht halten, Akku geladen? Ich brauch was zum Schreiben, der Kuli funktioniert nicht,…“ Fast hatte ich schon das Gefühl bekommen wir fliegen in den Urlaub nach Barcelona zu meinen Eltern…

Ich gehe alleine rein und bin die Vorletzte (sehr gutes Timing). Slava begrüßt mich und ist mir sofort sympathisch. Dann kommt sein Assistent (der auch sein Bruder ist) auf mich zu und begrüßt mich ebenfalls. Ein herzlicher junger Mann der eine sehr große Bereicherung für den Workshop war. Sehr hilfsbereit, stand immer mit Rat und Tat zur Seite und hat eine ganze Menge mitgeschleppt auf unserer Tour.

Ich begrüße die anderen Fotografen und suche nach einem Sitzplatz. Einer ist noch frei…genau in der Mitte, wie auf einem Präsentierteller 🙂 Na gut, ich kann ja auch nicht die ganze Zeit stehen….nach ca. 10 Minuten war die ganze Aufregung verflogen. Die Kollegen waren super und als das Brautpaar ankam ging es richtig los. Es wurden uns die do’s und don’t beim Posing erklärt und vor meinem geistigen Auge ging ich mein Portfolio durch ob ich denn solche Fehler schon gemacht habe.

Ich möchte nicht zuviel aus dem Workshop verraten denn ich denke man muß einfach dabei sein. Hier möchte ich euch jetzt mal meine Bilder zeigen die auf seinem Workshop entstanden sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei dieser Statue fehlen mir die Worte…

 

Hatte ich eigentlich schon gesagt das es mit ca. 11-13 Grad minus etwas frisch war?

 

Fazit ist auf jeden Fall: Wir haben sehr viel gelernt, sehr viel gelacht, ich habe mich sehr wohl gefühlt, die Zeit verging wie im Flug und ich würde jederzeit wieder einen Workshop besuchen.

Vielen herzlichen Dank Slava & Assistent (ich komme gerade nicht auf seinen Namen und je mehr ich überlege desto weniger fällt er mir ein 🙁

Morgen folgt Teil II Bildbearbeitung Workshop (und noch ein paar Bilder aus dem heutigen Workshop) bei Slava Ebinger

 

Homepage des Workshopgebers

 

https://www.ebinger-foto.de/